none

Active Sourcing im Unternehmen

von Mrz 7, 2023Talentmanagement Guide

Active Sourcing ist eine moderne Methode des Recruitings, bei der Unternehmen aktiv auf potenzielle Bewerber zugehen, anstatt auf eingehende Bewerbungen zu warten. Dies kann entweder durch die Verwendung von sozialen Netzwerken, Karriere-Websites oder auch durch direkte Ansprache von potenziellen Kandidaten erfolgen.

Diese neue Art des Recruitings ist gerade jetzt wichtiger als je zuvor, da der Wettbewerb um qualifizierte Kandidaten immer härter wird. Die Arbeitslosigkeit ist in vielen Regionen auf ein historisches Tief gesunken und es gibt eine Knappheit an qualifizierten Arbeitskräften in vielen Branchen . Dies macht es für Unternehmen immer schwieriger, die richtigen Kandidaten für offene Stellen zu finden.

Active Sourcing ermöglicht es Unternehmen auch, eine breitere und diversere Kandidatenbasis zu erreichen. Durch die Verwendung von sozialen Netzwerken, Karriere-Websites und direkter Ansprache von potenziellen Kandidaten können Unternehmen mehr Menschen erreichen und somit auch unterrepräsentierte Gruppen ansprechen.

Herausforderungen

Die Identifizierung der richtigen Kandidaten stellt für viele Unternehmen die größte Herausforderung im Active Sourcing dar. Hierbei kann jedoch die Verwendung von sozialen Netzwerken eine große Hilfe sein, da sich viele Menschen online präsentieren und ihre Fähigkeiten und Kenntnisse teilen. Durch die Verwendung von Tools wie LinkedIn Recruiter können Unternehmen gezielt nach Kandidaten suchen, die die benötigten Fähigkeiten und Kenntnisse besitzen.

Eine weitere Möglichkeit, potenzielle Kandidaten zu identifizieren, ist die Verwendung von Karriere-Websites. Hier können Unternehmen gezielt nach Bewerbern suchen, die bestimmte Fähigkeiten und Kenntnisse besitzen.

Umsetzung

Als Basis des Active Sourcing sollte stehts das Skill Management des Unternehmens dienen, um die richtigen Anforderungen zu ermitteln. Durch die Identifizierung der benötigten Fähigkeiten und Kenntnisse einer Position können Unternehmen gezielt nach Kandidaten suchen, die diese Anforderungen erfüllen. Dies ermöglicht es, die Recruiting-Effizienz zu steigern und die Qualität der eingestellten Mitarbeiter zu verbessern.

Referral Programm

Nach Festlegung der Anforderung kann das Active Sourcing beginnen: Oftmals wird mit einer E-Mail-Kampagne oder der Einführung von Referral Programmen gestartet. Referral-Programme ermöglichen es bestehenden Mitarbeitern, potenzielle Kandidaten an das Unternehmen zu empfehlen. Dies ist eine effektive Methode, um qualifizierte Kandidaten zu finden, da die Empfehlungen von bestehenden Mitarbeitern oft von hoher Qualität sind und die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass sich diese Kandidaten gut in das Unternehmen einfügen werden.

E-Mail Marketing

E-Mail Marketing wird verwendet um potenzielle Kandidaten direkt anzusprechen und sie über offene Stellen im Unternehmen zu informieren. Um E-Mail-Marketing für Active Sourcing richtig umzusetzen, gibt es einige wichtige Schritte zu beachten:

1.   Zielgruppe definieren: Bevor man mit dem E-Mail-Marketing beginnt, sollte man sich die Zielgruppe genau anschauen. Wer soll angesprochen werden? Welche Fähigkeiten und Kenntnisse besitzen diese Personen? Auf diese Weise kann man sicherstellen, dass die E-Mail an die richtigen Personen gesendet wird.

2.   Personalisierung: Um die Aufmerksamkeit der Empfänger zu erlangen, ist es wichtig, die E-Mail so personalisiert wie möglich zu gestalten. Dies kann man erreichen, indem man den Empfänger mit Namen anspricht und die E-Mail auf die Fähigkeiten und Kenntnisse des Empfängers bezieht.

3.   Klare und präzise Botschaft: Die E-Mail sollte eine klare und präzise Botschaft enthalten. Es sollte deutlich gemacht werden, welche offene Stelle im Unternehmen angeboten wird und welche Anforderungen an die Kandidaten gestellt werden.

4.   Aufruf zum Handeln: Am Ende der E-Mail sollte ein Aufruf zum Handeln enthalten sein. Dies kann entweder ein Link zur Online-Bewerbung oder auch die Angabe von Kontaktdaten sein, an die sich die Kandidaten wenden können.

5.   Messen und Optimieren: Um herauszufinden, welche E-Mail-Kampagnen am erfolgreichsten sind, sollte man die Ergebnisse messen und optimieren. Dies kann man zum Beispiel dadurch tun, dass man die Öffnungsraten und Klickraten der E-Mail misst und verschiedene Varianten der E-Mail testet, um herauszufinden, welche am besten funktionieren.

Durch die richtige Umsetzung von E-Mail-Marketing kann Active Sourcing effektiv unterstützt werden und es erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass qualifizierte Kandidaten sich auf offene Stellen im Unternehmen bewerben.

Ein ganzheitlicher Ansatz zum Active Sourcing

Active Sourcing Maßnahmen müssen stehts in der größeren Unternehmensstrategie betrachtet werden. Insbesondere muss die Active Sourcing Strategie zum Talentmanagement und der Employer Branding Strategie passen.

Effektives Talentmanagement ermöglicht es Unternehmen, ihre bestehenden Mitarbeiter zu entwickeln und zu fördern und so die Fluktuation zu reduzieren. Durch die Identifizierung und Förderung von Talenten im Unternehmen kann auch die Nachfolgeplanung verbessert werden.

Employer Branding hilft eine starke Arbeitgebermarke aufzubauen. Durch eine starke Arbeitgebermarke kann ein Unternehmen attraktiver für potenzielle Kandidaten werden und somit die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass diese sich auf offene Stellen im Unternehmen bewerben. Dies kann durch die Verwendung von sozialen Medien, Karriere-Websites oder PR Maßnahmen erreicht werden.

Insgesamt bietet Active Sourcing Unternehmen die Möglichkeit, gezielt nach den benötigten Fähigkeiten und Kenntnissen zu suchen und so die Qualität der eingestellten Mitarbeiter zu verbessern. Durch die Kombination von Active Sourcing, Talentmanagement und Employer Branding, kann eine erfolgreiche Nachfolgeplanung und eine Reduzierung der Fluktuation erreicht werden. Es ist wichtig zu beachten, dass Active Sourcing nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung zu traditionellen Recruiting-Methoden betrachtet werden sollte, um eine breitere und diversere Kandidatenbasis zu erreichen.

Hast du bereits alle Daten, um mit effektivem Active Sourcing zu starten? Skilltree hilft dir deine vorhandenen und benötigten Skills zu managen. Probiere es hier kostenlos aus.

Über den Autor

Markus Skergeth B.Sc.

Markus Skergeth B.Sc.

Markus is the CEO of Skilltree and an expert in competency management. He also writes in this blog on topics such as New Work, work motivation, and Data Science.

Tipps für die Umsetzung

In diesem Kapitel lernst du praktische Tipps zur Umsetzung des Kompetenzmanagement kennen. Diese Fragen werden wir in den nächsten drei Artikeln klären. In diesem Kapitel findest du hilfreiche Tipps welche man beim Kompetenzmanagement bzw. Skill Management beachten...

Professionelle Skill Management Systeme

Wenn Organisationen bereit sind mit dem Skill Management zu starten gibt es die Möglichkeiten selbst eine Übersicht zu schaffen, indem eine Excel Vorlage verwendet wird. Einen nachhaltigeren Ansatz stellen professionelle Skill Management Systeme dar. Sie sind...

Was ist Kompetenzmanagement?

Ob beim Recruiting, Talentmanagement, oder Wissensmanagement – das Managen von Kompetenzen trägt wesentlich zum Unternehmenserfolg bei und wird oftmals als Investition in die Zukunft gesehen. Doch was genau ist eigentlich Kompetenzmanagement? Welche Aufgaben hat...

Warum ist Kompetenzmanagement wichtig?

Was für Vorteile bringt Skill- bzw. Kompetenzmanagement in einer Organisation? Welche Vorteile des Skill- bzw. Kompetenzmanagements, können den einzelnen Stakeholdern zugeschrieben werden? Ja, warum ist Kompetenzmanagement wichtig? Diese Fragen werden in diesem...

Kompetenzbasierte Organisationen: Weg frei für die Kompetenz Revolution

Oftmals verfolgen Führungskräfte beim Aufbau neuer Kompetenzen einen zweidimensionalen Ansatz. Wenn Sie in diese Kategorie fallen, denken Sie vielleicht über die Fähigkeiten auf der einen Seite und Ihre Mitarbeiter auf der anderen Seite nach. Sie analysieren...

Fort- und Weiterbildungsplanung

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück. Dies gilt auch für Wissen in Organisationen. Wissen oder Methoden von Arbeitsschritten verändern sich konstant. Um als Unternehmen wettbewerbsfähig zu bleiben, bedarf es einer konstanten...

Studie warnt: Fachkräftemangel wird sich weiter verschärfen
Drastische HR-Einsparungen wären durch ein internes Skill Management möglich

Graz/Österreich Die Lage auf dem Arbeitsmarkt wird immer prekärer - es mangelt an qualifizierten Fachkräften. Das bestätigen auch 73 Prozent von 250 befragten Unternehmen unterschiedlichster Branchen in der Dach-Region: Der Mangel wird sich weiter verschärfen, so die...

Der Skill Katalog

Warum braucht es einen Skill Katalog? Ein KMU hat in der Regel eine Vielzahl an Mitarbeitenden mit unterschiedlichen Qualifikationen. Sowohl die Tätigkeitsbereiche als auch die Ausbildungen und Erfahrungswerte können stark voneinander abweichen. Um strukturieren zu...

Zertifikat Management

Wenn ein Unternehmen Prozesse zertifiziert hat, zB Managementsysteme wie etwa der ISO 9001 (Qualitätsmanagement), dann benötigt es auch ein Management jener Zertifikate. Dabei werden in der Regel Zertifikat Management Tools verwendet.Solch eine Software gestützte...

Sneak Peek Herbst 2020

Lesedauer: 2 Minuten Ihr habt gesprochen, wir haben zugehört. Im Herbst 2020 bekommt Skilltree ein Upgrade mit neuen, smarten Features. Wir stellen vor: SkilltreeAI - die erste künstliche Intelligenz für Kompetenzmanagement.Wie viele Stunde kostbare Zeit sind...