none

ManagerInnen sind die zufriedenste Gruppe in Unternehmen. Sie sind überdurchschnittlich mit ihren Aufgaben, ihrem Karriereweg, und dem Sinn in ihrer Arbeit zufrieden. ManagerInnen zeichnen sich des Weiteren durch unterdurchschnittliche Emotionalität und eine überdurchschnittliche Offenheit für neue Erfahrungen aus.

Je höher man in der Entscheidungskette eines Unternehmens steht, desto größer ist oftmals die Entscheidungsfreiheit, das Gehalt, und das Prestige. Es kommt daher nicht überraschend, dass die Gruppe der ManagerInnen, GeschäftsführerInnen und UnternehmerInnen in ihrem Berufsleben überdurchschnittlich zufrieden ist. Das tatsächliche Ausmaß ist jedoch erstaunlich.

Im Zuge einer tiefgreifenden Studie wurde die Persönlichkeit und Zufriedenheit von 287 Personen in unterschiedlichen Berufen analysiert. Dieser Artikel befasst sich mit den Besonderheiten der Berufsgruppe der ManagerInnen. Diese umfasst Berufe wie GeschäftsführerIn, Top- und Middle-Management, und GründerInnen.

Analyse zur Arbeitszufriedenheit

Die folgende Grafik zeigt die Angaben zur generellen Arbeitszufriedenheit auf einer Skala von 1 (sehr unzufrieden) bis 5 (voll zufrieden) unter allen Befragten. Hier zeigt sich ein massiver und signifikanter (p < 0,0001) Unterschied zu allen anderen Berufsgruppen.

zufriedenheit von managerinnen

Personen mit Management Aufgaben sind nicht nur generell im Berufsleben zufriedener, sondern heben sich auch in allen Aspekten der Berufszufriedenheit vom Rest des Unternehmens ab. Die Befragung zeigt, dass Managerinnen überdurchschnittlich zufrieden sind

  • mit ihren Aufgaben und Verantwortlichkeiten,
  • ihrem Karriereweg,
  • und dem Sinn in ihrer Arbeit.

Welche Persönlichkeitsmerkmale machen ManagerInnen aus?

Im Zuge der Studie wurden ebenfalls die verschiedenen Persönlichkeitsdimensionen der ManagerInnen basierend auf dem HEXACO Modell ermittelt. Hierbei weichen ManagerInnen in zwei Persönlichkeitsmerkmalen signifikant von anderen Berufsgruppen ab.

Emotionalität

ManagerInnen sind unterdurchschnittlich emotional. Personen mit geringen Werten in dieser Persönlichkeitsdimension sind grundsätzlich stressresistenter, scheuen in geringerem Ausmaß körperliche Risiken, sind emotional wenig auf andere Personen angewiesen, und haben ein geringeres Bedürfnis ihre Probleme mit anderen zu teilen.

Offenheit für neue Erfahrungen

ManagerInnen sind überdurchschnittlich offen für neue Erfahrungen. Personen mit hohen Werten in dieser Persönlichkeitsdimension schätzen die Schönheit von Kunst und Natur, interessieren sich für viele unterschiedliche Wissensgebiete, nutzen ihre Vorstellungskraft frei im Alltag und interessieren sich für ungewöhnliche Ideen und Menschen.

Verträglichkeit

Basierend auf zuvor publizierten Studien zum Erfolg in der Karriere war zu erwarten, dass ManagerInnen unterdurchschnittliche Verträglichkeitswerte zeigen. Die Persönlichkeitsdimension der Verträglichkeit gibt vereinfacht gesagt die Kompromissbereitschaft an. Personen mit geringen Werten hegen schnell einen Groll, wenn ihnen geschadet wird, sind kritisch gegenüber der Fehler anderer und verteidigen teilweise stur ihren Standpunkt.

Diese Erwartung konnte nicht bestätigt werden. ManagerInnen weißen durchschnittliche Werte in dieser Persönlichkeitsdimension auf.