none

Skill Management vs. Kompetenzmanagement

von Mrz 1, 2022Kompetenzmanagement

Skill Management unterstütz operative Geschäftsprozesse, Kompetenzmanagement unterstützt strategische. Die Begriffe werden jedoch oftmals synonym verwendet.  

Wer sich mit dem Thema Skill Management intensiver beschäftigt, der stößt früher oder später auf die Frage: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Skill- und Kompetenzmanagement?

Tatsächlich werden die Begriffe oftmals synonym verwendet, denn selbst in Fachkreisen herrscht keine Einigkeit zu diesem Thema. Dies hängt mit der Verwendung der Begriffe über die Zeit zusammen. Vor 20 Jahren waren Kompetenz- und Skill-Management noch deutlicher voneinander getrennt. Mit der stärkeren Verwendung von englischen Begriffen im deutschsprachigen Raum hat sich ihre Bedeutung jedoch angenähert.

Wo liegt der Unterschied?

Der Unterschied liegt in der Definition der Begriffe Skill und Kompetenz. Skill wird im Allgemeinen mit Fähigkeit übersetzt. Dem schließen wir uns hier an.

Definition Fähigkeit: „geistige, praktische Anlage, die zu etwas befähigt“
Quelle: duden.de

Definition Kompetenz: „Zum einen bezeichnet Kompetenz Qualifikation bzw. Fähigkeit. Zum anderen bedeutet Kompetenz häufig auch die Befugnis bzw. Berechtigung, die einem Mitarbeiter übertragen wird, um bestimmte Aufgaben zu erfüllen.“

Quelle: personalwirtschaft.de

Wir sehen, dass Kompetenz nach dieser Definition etwas weiter gefasst ist als Fähigkeit. Beide Begriffe erfassen Anlage, Qualifikation und Wissen um eine Aufgabe zu erledigen. Kompetenz schließt im Human Ressource Bereich jedoch auch oftmals die Befugnis eines Mitarbeiters ein.

Aufgaben von Skill- und Kompetenzmanagement

Dieser Unterschied zeigt sich auch im Fokus der Bereiche Skill- und Kompetenzmanagement. Die folgende Liste hebt die Unterschiede in den Aufgaben beider Bereiche hervor.

Aufgaben von Skill Management

  • Erfassung von Fähigkeiten
  • Finden von Mitarbeitern mit bestimmten Kompetenzen
  • Setzen gezielter Weiterbildungen
  • Vergleich zwischen vorhandenen und notwendigen Skills

Aufgaben von Kompetenzmanagement

  • Identifikation von Kernkompetenzen
  • Modellierung von Kompetenzprofilen
  • Harmonisieren von Kompetenzressourcen mit den strategischen Unternehmenszielen

Wir sehen, dass Skill Management sehr praxis-, oder operativ, orientiert ist, während Kompetenzmanagement mehr aus der Perspektive der strategischen Unternehmensziele heraus arbeitet.

Quellen

[1]
J. M. Mühlbacher, Kompetenzmanagement als Grundlage strategischer Wettbewerbsvorteile. Wien: Linde, 2007.

Über den Autor

Markus Skergeth

Markus Skergeth

Markus ist Geschäftsführer von Skilltree. Er schreibt in diesem Blog zu Themen wie New Work, Arbeitsmotivation, und Data Science.

Kompetenzmanagement Guide

Kompetenzmanagement ist ein vielumfassender Begriff. Er beschreibt unterschiedliche Wissensgebiete und Disziplinen, welche Tagtäglich von HR-Managern oder weiteren Führungskräften ausgeführt werden. Durch diese Vielseitigkeit ist es schwer einen Überblick zu bekommen....

Skill Management in Excel

Wir wissen jetzt, dass man je nach Bedarf detaillierte und informationsreiche Skill Matrizen erstellen kann. Deshalb zeigen wir jetzt, warum Excel für den Einstieg ins Skill Management ein zu Recht beliebtes Werkzeug ist und wie einfach es ist damit eine Skill Matrix...

Die Grundlagen des Kompetenzmanagement

In diesem Kapitel lernst du die Grundlagen des Kompetenzmanagement kennen. Wie ist Kompetenzmanagement definiert? Warum sollte man Kompetenzmanagement betreiben? Wo kann man es einsetzen? Und wie ist es als Teil des Personalmanagement abgegrenzt? Diese Fragen werden...

Was ist New Work?

Ein Megatrend wird Realität. Lesedauer: 2 Minuten Definiert man New Work, definiert man nicht nur die zukünftige Arbeitswelt, sondern vor allem die gegenwärtige. Wir befinden uns in einer rasant verändernden Welt der Arbeit. Doch wie sieht sie aus? Was tun...

7 Kompetenzmodelle für Skill Management im Unternehmen

Beim Erstellen einer Kompetenz- oder Qualifikationsmatrix sind die Anzahl und Definition der Stufen besonders wichtig. Hierfür gibt es mehrere bewährte Modelle, die in diesem Artikel vorgestellt werden. Inhalt Was ist eine Skill Matrix Das Kompetenzmodell...

Zertifikat Management

Wenn ein Unternehmen Prozesse zertifiziert hat, zB Managementsysteme wie etwa der ISO 9001 (Qualitätsmanagement), dann benötigt es auch ein Management jener Zertifikate. Dabei werden in der Regel Zertifikat Management Tools verwendet.Solch eine Software gestützte...

New Work

Lesedauer: 2minNew Work schimpft sich jede/r mal schnell, doch die wenigsten haben überhaupt eine konkrete Vorstellung, was der Begriff überhaupt bedeutet, oder woher der Begriff ursprünglich kommt. Das ist meiner Meinung nach, nicht richtig so. Deswegen möchte ich...

Das Management – Eine Analyse der zufriedensten Berufsgruppe und ihrer Persönlichkeitsmerkmale

ManagerInnen sind die zufriedenste Gruppe in Unternehmen. Sie sind überdurchschnittlich mit ihren Aufgaben, ihrem Karriereweg, und dem Sinn in ihrer Arbeit zufrieden. ManagerInnen zeichnen sich des Weiteren durch unterdurchschnittliche Emotionalität und eine überdurchschnittliche Offenheit für neue Erfahrungen aus.

Psychisches Empowerme

1988 haben Conger und Kanungo in ihrer Arbeit Empowerment als eine Möglichkeit der persönlichen Motivation von Mitarbeitenden verstanden (Conger und Kanungo 1988, 476). Nach Schermuly war es die erste Erwähnung von psychologischem Empowerment, bei der ein...

Use case: Wie GMP Pros skilltree verwendet

Software Lösungen können Organisationen unterstützen und Effizienz steigern. Dabei werden sie je nach Ziel und Vorhaben auf unterschiedlichste Weisen eingesetzt. Daher haben wir diesen Artikel geschrieben, um eine Möglichkeit zu zeigen wie skilltree im Unternehmen...